header
  • Sonntag, 14.07.2019, um 14.00 Uhr Johannesberg
  • Sonntag, 28.07.2019, um 14.00 Uhr Glattbach
  • Sonntag, 15.09.2019, um 14.00 Uhr Johannesberg
  • Sonntag, 13.10.2019, um 14.00 Uhr Glattbach
  • Sonntag, 03.11.2019, um 14.00 Uhr Johannesberg
  • Sonntag, 24.11.2019, um 14.00 Uhr Glattbach

Bitte melden Sie Ihr Kind spätestens 4 Wochen vor dem gewünschten Tauftermin im zuständigen Pfarrbüro an. Dies gilt auch für Taufen, die in den Samstags- und Sonntagsgottesdiensten stattfinden sollen.

Aktuelle Informationen

Bischof em. Emmauel Mapunda verstorben

Der erste Bischof unserer Partnerdiözese Mbinga, Bischof Emmanuel Mapunda, ist im Alter von 83 Jahren am vergangenen Donnerstag verstorben. Zusammen mit Bischof Paul-Werner Scheele hat Bischof Emmanuel Mapunda 1989 die Diözesane Partnerschaft zwischen Mbinga und Würzburg begründet und über Jahre aktiv ausgestaltet ...

Gemeinsamer Bittgang und Gottesdienst im Wald

Die jährliche Gemeinsame Bittprozession unserer Pfarreiengemeinschaft findet am Montag, 27. Mai statt. Lassen Sie sich den betenden Gang durch die Natur und den Gottesdienst unter freiem Himmel nicht entgehen! Kinder sind willkommen ...

Krankenkommunion

Telefonseelsorge

Möchten Sie Menschen am Telefon begleiten? Die Ökumenische TelefonSeelsorge Untermain sucht ehrenamtliche Mitarbeiter ...

Steinbacher Kirchbergfest: Herzlich willkommen!

Wir laden Sie und Ihre Angehörigen sehr herzlich zum Steinbacher Kirchbergfest ein. Es würde uns sehr freuen, Sie bei dieser Gelegenheit begrüßen zu können und miteinander ins Gespräch zu kommen ...

Tauftermine 2019

Mai-Andachten

Messbestellungen für Johannesberg und Filialen

Donnerstag, 23.05.2019, 16.00 bis 18.00 Uhr ...

Mit Paulus glauben - Zugänge zum Philipperbrief

Die Ökumenischen Bibelwoche 2019 dreht sich um den Philipperbrief des Apostel Paulus. Dieser Bericht besticht durch seine Themenvielfalt: Verfolgung und Freude, Liebe und Gemeinschaft, christliche Gesinnung, Furcht und Vertrauen, Geben und Nehmen, irdisches Wirken und himmlische Heimat ...

Passionskrippe in Johannesberg

Ab sofort ist im rechten Beichtstuhl der Johannesberger Kirche wieder eine Passionskrippe zu sehen. Mit eindrucksvollen Figuren und Bauwerken wird das Letzte Abendmahl, die Kreuzigung Jesus und die Auferstehungsszene an der Grabeshöhle dargestellt ...

"Nur wer sein Alter verleugnet, fühlt sich wirklich alt" (Lilli Palmer)

Informationen des Katholischen Senioren-Forums Seminar Sakraler Tanz: Unter dem Motto "Wenn die Füße tanzen, beginnt die Seele zu schweben" findet vom 9.-11.4.2019 ein Seminar zum sakralen Tanz im Haus für Soziale Bildung in Retzbach statt. Referent ist Bruder Georg Schmaußer OFM aus Dietfurt. Das Seminar ist offen für alle Interessierte ...

Caritassammlung

In diesen Tagen ergeht der Spendenaufruf der Caritas unter dem Motto „Gemeinsam für Menschen in Not“. Mit Ihrem Beitrag unterstützen Sie die caritative Arbeit in unserer Diözese und zugleich auch in unserer Pfarrei. So kann Kirche auch bei uns unbürokratisch helfen, wenn Menschen in Not sind ...

Nachrichten

Offenes und ehrliches Vorgehen

„Die Prognose der Umweltverträglichkeit der Unternehmen und Projekte erfordert transparente politische Prozesse, die dem Dialog unterworfen sind, während die Korruption, welche die wirkliche Umweltbelastung eines Projektes um gewisser Vergünstigungen willen verheimlicht, gewöhnlich zu unlauteren Vereinbarungen führt, die sich Auskünften und eingehenden Erörterungen entziehen. “ vgl. Papst ...

Werte in der Politik

„Man muss einer soliden Politik den Vorrang geben, die die Institutionen zu reformieren und zu koordinieren vermag und die auch deren Betrieb ohne Pressionen und lasterhafte Trägheit gewährleistet. Freilich ist hinzuzufügen, dass die besten Vorkehrungen letztlich scheitern werden, wenn die großen Ziele, die Werte und eine humanistische, sinnerfüllte Auffassung fehlen, die jeder Gesellschaft eine ...

Politik über Legislaturperioden hinaus!

„Dass ein Politiker diese Verantwortungen mit den dazugehörigen Kosten übernimmt, entspricht nicht der auf Effizienz und Unmittelbarkeit ausgerichteten Logik der aktuellen Wirtschaft und Politik, doch wenn er es zu tun wagt, wird er wieder die Würde erkennen, die Gott ihm als Menschen verliehen hat, und nach seinem Weg durch diese Geschichte ein Zeugnis großzügiger Verantwortlichkeit hinterlassen ...

­