Besondere Angebote

Firmlinge - extra-Angebot

extra grossUnser Erkennungszeichen

Jugendliche vor und nach der Firmung kriegen in unserer Pfarreiengemeinschaft ein extraAngebot. Ob einen extraTreff abends während der Woche, ein extraStark! mit Übernachtung oder auch mal ausgewachsene extraTage über mehrere Tage in den Ferien (immer zu Beginn der Osterferien). Neu im Programm: extraKick für Jugendliche ab 15 (eine Woche Anfang September) mit neuen Anregungen für eine besondere Jugendarbeit.
Das Motto extra soll signalisieren: Hier gibt's was Besonderes, hier gehen wir aus dem Alltag heraus.

Gemeinsam mit dem extraTeam tragen Richard Rosenberger und Markus Zimmermann die Verantwortung für extra.

extra grossextraTage

Für Jugendliche ab der siebten Jahrgangsstufe gibt es zu Beginn der Osterferien die “extraTage”. Diese Veranstaltung hat in den letzten vier Jahren Kultstatus gewonnen. Die urige und natürliche Umgebung der Effelter Mühle bietet den Rahmen für außergewöhnliche Erfahrungen in der Gemeinschaft.

extra grossAngebote der extraJugend

extraTage vom 13. bis 17. April in der Effelter Mühle bei Kronach für Jugendliche von 13-15 Jahren und die Firmlinge 2019:
Intensiv (er)leben!

Die Flyer und Anmeldekarten gibt's in den Auslagen unserer Kirchen und hier zum Download.

Kinderkirche

Am Samstag, 12. Mai heißt es um 17:45 Uhr Glattbacher Roncalli-Zentrum wieder mal „etwas anders“:

Ein Messe für alle, die ab und zu etwas anderes suchen: Etwas andere Musik mit der „Spontanband“, etwas weniger Worte, etwas mehr Beteiligung und ein bisschen Begegnung im Anschluss. Unterstützt vom Roncalli e.V..

Parallel ist dieses Mal auch wieder Ökumenische Kinderkirche mit Eileen Eckert.

Herzliche Einladung!

Zwischenraum

ZwischenraumSowohl in Glattbach als auch in Johannesberg gibt es sogenannte „zwischenräume“.
In kleiner Runde sollen aus dem Evangelium heraus Lebensfunken entdeckt werden. Impulse, die den Alltag durchdringen.
Wer Lust und Zeit hat, kann sich dann noch in die Vorbereitung eines Familiengottesdienstes einbringen.

Kirche zwischendurch

die Hoffnung stärken, die in uns lebt
zur Ruhe kommen und Evangelium tanken
den Glauben in kleiner Gemeinschaft erfahren 

für eine Kirche mittendrin

  • andere Formen suchen, heute Christ zu sein
  • offen für kritische Geister und alle Menschen guten Willens
  • an wechselnden Wochentagen von 20:00 - 21:30 Uhr
  • ohne Anmeldung und ohne Verpflichtung 

für Glattbach und Johannesberg

  • immer ungefähr einen Monat vor dem nächsten Familiengottesdienst bzw. "etwas anders"
  • Mitgestaltung des kommenden besonderen Gottesdienstes ist möglich, wird aber nicht erwartet
  • getragen und vorbereitet von Richard Rosenberger & Teams

Sakramente

Der tiefere Sinn der Sakramente ist die tatsächlie Begegnung mit Gott im Empfang des Sakramentes.

Auf den einzelnen Seiten erfahren Sie mehr darüber, wie die Sakramente in unser Pfarreileben eingebunden ist.
Sie können sich natürlich auch gerne an unser Pfarrbüro oder unsere Mitarbeiter wenden.

Ausführliche Informationen im Internet erhalten Sie z.B. über die Seite von kathpedia.de.

Erstkommunion

Unser Konzept für die Erstkommunion

Einfach Erstkommunion feiern…..

Auf der Suche nach einem zeitgemäßen Erstkommunion-konzept stellt man sich immer wieder die Frage, was Ziel und Inhalte dieser Vorbereitungszeit sind.

Ziel ist, dass die Kinder in der Mahlgemeinschaft der Gemeinde aufgenommen werden. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es Möglichkeiten und Raum, den Kindern den Glauben nahe zu bringen und die Feier der Eucharistie zu erschließen.

Unser Erstkommunionkonzept enthält deshalb verschiedene Bausteine: einen für das tatsächliche Tun, das Erleben vor Ort, die Vorbereitung in der Familie und das gottesdienstliche Angebot der Gemeinde.

Damit sie wissen, aus welchen Bausteinen sich das Erstkommunionkonzept zusammensetzt, haben wir sie im Folgenden zusammengestellt und kurz erklärt.

Fragen

Als Verantwortlicher dieser Erstkommunionkatechese stehe ich Ihnen bei Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sie erreichen mich am besten unter:

  • Tel.: 0175/2960884
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit

Alexander Fuchs
Diakon

 

Firmung in Glattbach und Johannesberg

firmung banner 2019Die Firmung ist das Sakrament des Erwachsenwerdens im Glauben. Sie vollendet die Aufnahme in die Kirche, die - meist im Kleinkindalter - in der Taufe begonnen hat und mit der Erstkommunion einen weiteren Höhepunkt fand.

Zugleich übersetzen wir Firmung mit "Gott schenkt Stärke!". Im Übergang von Kindheit zur Jugend bietet die Firmung einen aufmunternden und bekräftigenden Impuls. Wir gestalten bereits die Vorbereitung so, dass die jugendlichen Firmbewerber stärkende Erfahrungen machen können - für sich selbst und im Miteinander. Jugendliche Begleiter, schwungvolle Methoden und partnerschaftlicher Umgang: So soll die Motivation und die Offenheit der Jugendliche gestärkt werden. Die Vorbereitung läuft hauptsächlich beim sogenannten "Stark!Wochenende". Darüber hinaus gibt's nach der Firmung für diejenigen, die Lust und Zeit haben, noch extra-Angebote.

In unserer Pfarreiengemeinschaft wird jährlich der Jahrgang der 13/14-Jährigen (überwiegend 8. Klasse) zur Vorbereitung auf die Firmung eingeladen. Natürlich können sich auch Ältere anmelden. Der nächste Vorbereitungskurs startet erst wieder Anfang 2022. Die Informationen dazu erscheinen November 2021. Ansprechpartner ist Pastoraler Mitarbeiter Richard Rosenberger.

Hier zur Orientierung, wie ungefähr bei uns die Firmvorbereitung läuft:

pdf Flyer Firmung 2019.pdf

Bei Erwachsenen wird oft mit oder in zeitlicher Nähe der Taufe die Firmung gespendet. Für Ausgetretene, die noch nicht gefirmt sind und ihren Glauben neu entdeckt haben und deswegen in die Kirche eintreten wollen, ist die Firmung die Chance, sich in einem Sakrament neu zu ihrem Christsein zu bekennen.

In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an Pfr. Hegler.

Krankensalbung

In der Krankensalbung erhält der Mensch in seelischer und/oder körperlicher Not Stärkung, Hilfe und Zuspruch. Dazu kommt der Pfarrer in der Regel ins Haus. Terminabsprachen sind jederzeit mit ihm persönlich oder den Pfarrbüros möglich.

Bitte warten Sie nicht, bis ein Mensch im Sterben liegt. Die Krankensalbung dient insbesondere auch kranken Menschen, die Zuspruch brauchen - und wer braucht das nicht? Nicht selten hilft es im Heilungsprozeß oder lindert die Not.

Krankenkommunion

Die vornehmste Aufgabe einer Gemeinde ist die Sorge um die Kranken, Alten und Bedürftigen. So ist es auch uns ein Anliegen, allen Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr die Eucharistiefeier besuchen können, einmal im Monat die Kommunion ins Haus zu bringen.

Die sogenannte Krankenkommunion ist monatlich am ersten Donnerstag und Freitag (sog. Herz-Jesu-Freitag) von 9-12 Uhr. Die Tage werden jedes mal zwischen Glattbach und Johannesberg gewechselt. In Ausnahmefällen kann es auch ein anderer Tag sein, von daher bitte über unsere Homepage oder über das Mitteilungsblatt informieren.

Falls auch Sie die Kommunion zu hause gespendet bekommen wollen wenden Sie sich bitte an die Pfarrbüros.

Taufe in Glattbach und Johannesberg

Liebe Eltern,

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen und haben dabei sicherlich unterschiedliche Beweggründe. Damit verbunden sind ausgesprochene und unausgesprochene Wünsche und Hoffnungen für den weiteren Lebensweg Ihres Kindes.

Bei der Taufvorbereitung haben Sie die Möglichkeit, im Gespräch mit anderen Eltern, dem Taufvorbereitungs- ­und Seelsorgeteam zu klären, was Ihnen die Taufe bedeutet. In diesem Rahmen werden auch die Symbole der Tauffeier erklärt und die Möglichkeit der Mitgestaltung durch Sie als Eltern besprochen. Alle diese Informationen wollen verdeutlichen, wie wichtig die Entscheidung zur Taufe Ihres Kindes ist. Sie betrifft sowohl Ihr Kind wie auch ganz konkret Ihren eigenen Glauben. Für uns ist die Taufe nicht ein frommer Brauch, sondern sie beinhaltet den Entschluss, das Kind im christlichen Glauben zu erziehen. Daher verstehen wir die Taufvorbereitung als eine Einladung und Chance für Sie als Eltern, Gottes Spuren in Ihrem Leben und dem Leben Ihres Kindes neu zu entdecken.

Wir hoffen und wünschen Ihnen, dass der Weg mit Ihrem Kind zur Brücke werden kann hinein in die christliche Gemeinde, zu der auch Sie durch Ihre eigene Taufe gehören. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen diesen Weg der Taufvorbereitung zu gehen. Genauere Informationen über Tauf- und Vorbereitungstermine erhalten Sie in den Pfarrbüros.

Es grüßen Sie herzlich
Ihre Seelsorger

nikolaus hegler Alesander Fuchs
Pfarrer Nikolaus Hegler Diakon Alexander Fuchs

Tauftermine 2019

  • 31.03.2019, 14 Uhr - Glattbach
  • Karsamstag, 20.04.2019, 21 Uhr - Johannesberg
  • Karsamstag, 20.04.2019, 21 Uhr  Glattbach
  • Ostersonntag, 21.04.2019, 14 Uhr - Glattbach
  • Ostersonntag, 21.04.2019, 14 Uhr - Johannesberg
  • 26.05.2019, 14 Uhr - Johannesberg
  • 09.06.2019, 14 Uhr - Glattbach
  • 14.07.2019, 14 Uhr - Johannesberg
  • 28.07.2019, 14 Uhr - Glattbach

Erwachsenen Taufe

Auf dem Weg zu Taufe: Erwachsene bereiten sich vor

Immer wieder melden sich einzelne Erwachsene, die entweder von einer anderen christlichen Konfession zur katholischen Kirche wechseln möchten oder um das Sakramenten der Taufe bitten. Wir freuen uns, wenn sich Erwachsene „auf dem Weg zur Taufe begeben“ und unterstützen dies nach Kräften.

Um einen Vorbereitungskurs anbieten zu können, wäre es wichtig im Vorfeld zu wissen, wer daran teilnehmen wird. Wenn Sie Interesse haben, dann nehmen Sie doch bitte Kontakt mit mir oder einen der Seelsorger auf, damit wir einen Überblick bekommen, wer einen Kurs mitmachen möchte.